zum Inhalt zur Navigation

Grundsätze in der Schuldnerberatung

  • Freiwilligkeit
  • Ausschlaggebend sind Motivation und Mitarbeit der verschuldeten Person.
  • Die Schuldnerberatung gewährt keine finanzielle Unterstützung, vermittelt keine Kredite und übernimmt auch keine Bürgschaften.
  • Sie ist seriöser Partner für SchuldnerInnen und Gläubiger, sie ist zu Fairness und Verschwiegenheit verpflichtet.
  • Es müssen sowohl alle Schulden als auch das gesamte Einkommen und alle Ausgaben offengelegt werden.
  • Verlässlichkeit bei Terminen und sonstigen Vereinbarungen sind unabdingbar.
  • Lösungswege werden gemeinsam erarbeitet, bei mangelnder Mitarbeit kann die Beratungsstelle das Beratungsverhältnis abbrechen.
  • Angestrebt werden möglichst umfassende und dauerhafte Gesamtlösungen.
nach oben